Wo liegen die Ursachen potentieller Konflikte oder Krisen? Was gilt es dabei im Projekt zu beachten?

Ein einzigartiges Instrument der Projektbeurteilung in jeder Phase des Projekts ist das von In Transfer entwickelte Projekt-Assessment-Tool, welches tiefliegende Probleme in der (Projekt-) Organisation aufdeckt, welche im Projekt als hinderlich empfunden werden. Bei dieser Methode werden Ursachen und nicht Symptome aufgedeckt. Projekte werden durch die Diskussion der Ergebnisse meist konfliktfreier und schneller abgewickelt. 

 

Für wen eignet sich ein Projekt-Assessment?

Das Assessment richtet sich an Auftraggeber und Projektleiter, welche die potentiellen Konflikte oder Krisen in ihrem Projekt frühzeitig erkennen und dementsprechend reagieren wollen. Dabei kann das Assessment in verschiedenen Projektphasen eingesetzt bzw. wiederholt werden.

 

Im Assessment wird beurteilt:

- Auffassung über Projekt-Typ
- Projektorientierung und Wandelverständnis der Einzelpersonen
- Führungsverständnis der Einzelpersonen
- Sicht auf Organisationsschwerpunkt der Einzelpersonen
- Kenntnisse des Projektmanagements

 

Das Assessment umfasst dabei:

- Einen Fragenbogen mit ca 150 Einzelfragen pro ausgewählten Stakeholder
- Einzelgespräche mit ausgewählten Stakeholdern
- Zusammenfassung der Ergebnisse
- Empfehlungen zum weiteren Vorgehen bzw. Anpassungen im Projekt